Gemeinde Lübesse

Vorschaubild

Bürgermeister Burghard Engel

Lange Str. 13
19077 Lübesse

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gemeinde-luebesse.de

Öffnungszeiten:
Donnerstag: 19:00 - 20:00 Uhr

Energiedorf Lübesse – Windkraft und Fotovoltaik im Gewerbegebiet

 

Bürgermeister: Burghard Engel

1. Stv. Bürgermeister: Dr. Ulrich Hartmann

2. Stv. Bürgermeister: Wolfgang Voss

 

Die Gemeinde Lübesse befindet sich auf dem Territorium des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Sie gehört zum Kreis Ludwigslust-Parchim und hat seine Verwaltung im Amt Ludwigslust-Land, in der früheren Residenzstadt von Mecklenburg Ludwigslust.

Das Dorfgemeinschaftshaus (Gemeindehaus) ist ein Teil des kulturellen Zentrums der Gemeinde. Hier hat auch der Bürgermeister  Herr Engel seine Amtsstube, jeden Donnerstag von 19.00-20.00 Uhr ist Sprechstunde.
Die Gemeinde hat eine territoriale Ausdehnung von rund 200 km². Ihre Fläche ist zu 70% mit Wald bestanden. Die Bundesstraße B 106 durchschneidet die Gemeinde von Nord nach Süd in ihrer Gesamtheit und stellt gleichzeitig die Verbindung zu den Autobahnzugängen Schwerin-Ost in Schwerin (10 km) und Ludwigslust nahe Lübesse (6 km) der A 24 dar. An ihr liegen auch die Städte Wismar-Schwerin-Ludwigslust. Es haben gerade die umfangreichen Arbeiten für den Anschluss der A 14 nach Süden (Magdeburg, Hannover) begonnen, ein wirtschaftlich wichtiges Zukunftsprojekt für Mecklenburg.

Die Entfernungen betragen:
nach Hamburg (Seehafen) = 110 km
nach Wismar (Seehafen) = 50 km
nach Rostock (Seehafen) = 180 km
nach Lübeck (Seehafen) = 100 km
nach Berlin = 180 km
nach Schwerin (Landeshauptstadt) = 16 km
nach Ludwigslust (Kreisverwaltung) = 16 km
nach Parchim (Kreisverwaltung) = 32 km

Die nächsten Bahnanschlüsse befinden sich in Rastow (6 km), hier befinden sich auch Schule, Kaufhalle, Arzt, Zahnarzt.und Sülstorf (6 km).

Das Gemeindegebiet grenzt im Norden direkt an die Landeshauptstadt Schwerin, im Osten an Plate und Banzkow, im Westen an Sülstorf und Süden an Uelitz, Rastow.

Lübesse hat 720 Einwohner (nach dem von vielen Gemeinden angefochtenen Mikrozensus von 2011). Sie gliedert sich in drei Ortsteile: Hasenhäge, Lübesse und Ortkrug. Das Wappen wurde nach einem Entwurf von Dr. Reinhold Kunze gestaltet. Es zeigt in einem geteilten Schild den stilisierten Marstall von Ortkrug und einen springenden Hasen für den Hinweis auf den Ortsteil Hasenhäge. Die Farben Rot und Gold weisen auf die Grafschaft Schwerin hin, zu der Lübesse einst gehörte.

Dorfteich mit altem Spritzenhaus (1929)


Aktuelle Meldungen

Richtigstellung zum Artikel - Amtskinderfasching in Lübesse aus Gemeindeblatt 03/2017

(20.04.2017)

Es wird darauf hingewiesen, dass keine Kinder aus Lüblow, Warlow und Groß Laasch an der Veranstaltung am 11.02. in Lübesse teilgenommen haben.

Amtsausscheid am 20. Mai

(20.04.2017)

Zum 25. Amtsausscheid wird herzlich nach Sülstorf eingeladen!

Wir erwarten am Samstag, dem 20. Mai 2017, alle Teilnehmer ab 7:30 Uhr. Pünktlich 8:30 Uhr ist der Eröffnungsappell, danach beginnen die Wettkämpfe. Während die Kameraden, Kameradinnen, Jugendwehren und die Floriangruppen um die besten Plätze kämpfen und die mitgereisten Fans am Platz ihre Wehr anfeuern, wird mit Eintopf, Bratwurst, gegrilltem Schwein, Kaffee und Kuchentafel, sowie Getränken für das leibliche Wohl gesorgt.

[Download]

Foto zu Meldung: Amtsausscheid am 20. Mai

Neunte Radsternfahrt durch die Lewitz am 1. Mai 2017

(20.04.2017)

Am 1. Mai 2017 findet die schon traditionelle Eröffnung der Radsaison in der Lewitz statt. Der Verein „Lewitz e.V." lädt alle Radbegeisterten ein, sich an der inzwischen neunten Radsternfahrt zu beteiligen.

Die Radler und ihre Lotsen starten von den bekannten Abfahrtsorten Schwerin, Sukow, Crivitz, Parchim, Rastow und Neustadt-Glewe. Erstmalig in diesem Jahr begrüßen die Radbegeisterten den neuen Stern Pinnow. Der Bürgermeister von Pinnow, Andreas Zapf, stellt auf seinem Stern interessierte Auszüge vom neuen „Wanderweg Räuber Röpke" vor. Außerdem werden zwei Triathlon-Gruppen aus Schwerin und Parchim starten.

Jeder, der mit dem Fahrrad dabei sein möchte, kann aus den an den Strecken liegenden Dörfern dazu stoßen. Ziel ist das Jagdschloss in Friedrichsmoor, das Herz der Lewitz. Hier erwartet man die Radler. Die einzelnen Sternfahrten werden wie immer von Tourenbegleitern angeführt. Die Strecke Schwerin wird von Mitgliedern des ADFC Schwerin begleitet. Bernd Ploigt und Jörn Fink leiten diese Tour. Die Triathlon-Gruppe Schwerin wird eine Trainingsausfahrt unter der Führung von Michael und Dennis Kruse starten. Für Michael Kruse ist es ein Vorgriff auf seine eigene Veranstaltung. Er wird auch in diesem Jahr das dritte Jedermann-Radrennen durch die Lewitz am 23.September 2017 organisieren. Wer Lust hat kann sich jetzt schon dazu anmelden.

Der bekannte „Kartoffeldoktor", Autor von vielen Büchern und Wanderleiter Dr. Frank Löser und Britta Eggert führen die Tour ab Crivitz durch. Diese Sterne bieten auch einen Zwischenstopp in der Forstscheune Bahlenhüschen an. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Domsühl, Frank Oberländer und der Vorsitzende des Vereins „Lewitz e.V." Rainer Mönch werden die Strecke ab Sukow-Banzkow führen.

Der als Organisator des Dammer-Elbelaufs und Radwanderleiter bekannte Wolfgang Jörß startet seine Tour ab Parchim. Gleichzeitig wird erstmalig die Triathlon-Gruppe aus Parchim unter Leitung von Birger Nickel ihre Trainingsausfahrt starten. In Garwitz, am alten Schleusendenkmal, wird wie immer ein Radlerfrühstück angeboten.

Die Tour ab Rastow wird der bekannte Radlotse Sebastian Gröger begleiten. Der Stern ab Neustadt-Glewe wird vom Forstamtsleiter Christian Lange und dem Radlotsen Michael Schröder angeführt. An allen Strecken sind Zwischenstopps an beliebten und bekannten Sehenswürdigkeiten der Lewitz geplant.

Im Jagdschloss Fried-richsmoor erwarten die Gäste Fahrradwerkstätten aus der Lewitz. Der ADFC Schwerin wird über viele Neuigkeiten rund um das Fahrrad informieren. Die Wiesenband aus Banzkow ist wie im jeden Jahr dabei. Ponyreiten für die Kleinen ist organisiert und der Walderlebnispfad „ Sagenpfad der Lewitz" kann besucht werden. Der Verein „Lewitz e.V." stiftet wieder jedem Teilnehmer seinen persönlichen Aufkleber als Erinnerung.

Die Veranstalter, die Stadt Neustadt Glewe, die Lewitz-Gemeinden in Zusammenarbeit mit dem Lewitz e.V. freuen sich auf alle Radbegeisterten, ob groß oder klein, zum Saisonauftakt in der Lewitz.

Ein wichtiger Hinweis von den Veranstaltern: die Teilnahme an der Radsternfahrt erfolgt auf eigene Gefahr!

 

Strecke Rastow, ca. 21 km: Lotse: Sebastian Kröger:

10.00 Uhr: Rastow › Einkaufsmarkt

10.15 Uhr: Uelitz › Rastplatz an der Kirche

10.30 Uhr: Lübesse / Ortkrug

11.00 Uhr: Mirow Kirche

11.10 Uhr: Goldenstädt Naturlabyrinth

12.00 Uhr: Jamel Ortseingang

Foto zu Meldung: Neunte Radsternfahrt durch die Lewitz am 1. Mai 2017

Offene Gärten am 10. und 11. Juni 2017 in M-V

(20.04.2017)

Der Frühling kommt, der Garten ruft. Zeit, um auf ein spannendes Wochenende aufmerksam zu machen:

Am 10. und 11. Juni stehen landauf, landab zahlreiche Gartenpforten offen. In diesem Jahr sind 137 Teilnehmern bei der Aktion „Offene Gärten in MV" dabei, das sind acht mehr als im vergangenen Jahr. 19 der Teilnehmer sind „Neulinge" – sie zeigen ihre Gärten erstmals interessierten Gleichgesinnten.

Die offenen Gärten sind über das gesamte Bundesland verstreut: von Westmecklenburg entlang der Ostseeküste über die Seenplatte und die Mecklenburgische Schweiz bis hin nach Vorpommern. Zum zweiten Mal übernimmt 2017 der Verein „Offene Gärten in MV" e.V. die Organisation und Durchführung. Im vergangenen Jahr kamen 21.000 Besucher, für die Vereinsmitglieder ein Indiz dafür, dass ihr Engagement Früchte trägt. „Die Aktion ist eine Gelegenheit zum Fachsimpeln, eine Ideenbörse, bei der auch gärtnerisches Knowhow präsentiert wird, und eine Einladung, mehr oder weniger versteckte Schätze des Landes kennen zu lernen", sagt Vereinsvorsitzende Beate Schöttke-Penke. Geboren wurde die Idee der offenen Gärten in England, von wo aus sie in den 1990-er Jahren nach Deutschland kam. In MV öffneten 2006 die ersten Gärten für Besucher.

Auf der Teilnehmerliste 2017 stehen Gärten von Gutshäusern genauso wie Küchen- und Bauerngärten, Kräuter- und Rosengärten, Kloster- und Pfarrgärten. Es sind Privatgärten, Gärten von Vereinen und Anlagen kleiner gärtnerischer Unternehmen. Die Vielfalt des Angebots zeigt eine Broschüre, die Mitte April erscheint und bei den Teilnehmern sowie in den Touristinformationen vieler Städte zum Preis von 1 Euro erhältlich ist. Außerdem steht sie auf der Internetseite des Vereins www.offene-gaerten-in-mv.de zur Verfügung, das Gleiche gilt für die Liste der Teilnehmer. Unterstützt wird die Aktion vom Landesmarketing MV

Foto zu Meldung: Offene Gärten am 10. und 11. Juni 2017 in M-V

Zum neunten Mal: Raseneisensteinradtour des Amtes

(20.04.2017)

Es ist zu einer guten Tradition geworden, dass das Amt Ludwigslust-Land am Sonntag nach Herrentag zu einer Fahrradtour durch die Region einlädt.

Wir treffen uns in diesem Jahr am 28. Mai in Bresegard bei Eldena (Postleitzahl 19294) vor dem Dorfgemeinschaftshaus in der Dorfstraße 26, wo die Tour etwa um 9.30 Uhr startet. Hier wird sie auch gegen 15 Uhr enden. Begleitet und mitorganisiert wird die Radtour durch den Turnverein Bresegard e.V.

Die ca. 30 Kilometer lange Route führt von Bresegard, über Menkendorf (Menkendorfer Burgwall), Conow (Salzquelle), Malliß (Marienstollen) nach Malk Göhren. Dort kann gegen Entgelt in der Gaststätte „Zur Mühle" ein Mittagessen eingenommen werden. Ausgeruht radeln wir dann zum Aussichtsturm auf dem Steinberg bei Karenz mit Blick in das Rögnitztal. Vorbei an der „Mauschen Kieskuhle" (Fundort von Fossilien) führt die Route dann nach Bresegard zurück.

In den Dörfern finden sich zahlreiche Häuser, in denen noch Klump (Raseneisenstein) verarbeitet wurde. Weitere sehenswerte, zum Teil denkmalgeschützte Gebäude, und Denkmäler befinden sich an der Radroute, die durch eine sehenswerte Landschaft führt.

Die vorgesehenen Stopps bieten genügend Pausen, so dass die Strecke sowohl für regelmäßig Fahrradfahrende, als auch für Gelegenheitsfahrer geeignet ist.

Um weitere Verpflegung und Erfrischung müsste sich jeder selbst kümmern.

Gebeten wird um Anmeldung bis zum 24. Mai bei Herrn Utecht, Tel. 03874 426910 bzw. E-Mail w.utecht@amt-ludwigslust-land.de oder Herrn Dörrwandt, Tel. 03874 / 426912 und E-Mail m.doerrwandt@ amt-ludwigslust-land.de oder im Sekretariat des Amtes.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und einen erlebnisreichen Tag in unserer an Kultur und Natur reichen Region!

Auf gute Zusammenarbeit

(23.03.2017)

Bernd Knaack aus Lüblow ist seit dem 1. März 2017 als Gruppenleiter im Bauamt des Amtes Ludwigslust-Land beschäftigt.

Der Diplomingenieur verfügt über langjährige Berufserfahrungen auf dem Gebiet des Hoch- und Tiefbaus bei einem Sanierungsträger.

Wir wünschen unserem neuen Kollegen einen guten Start und freuen uns auf eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Foto zu Meldung: Auf gute Zusammenarbeit

Grabmale werden im April auf Standfestigkeit geprüft

(23.03.2017)

Lose Grabmale führen immer wieder zu Unfällen, mitunter sogar mit Todesfolge. Die Gartenbau-Berufsgenossen-schaft ist für alle Friedhöfe in Deutschland der gesetzliche Versicherungsträger. Sie schreibt den Friedhofsverwal-tungen vor, die Grabmale mindestens einmal jährlich auf ihre Standfestigkeit zu prüfen.

Nach der Vorschrift soll das Grabmal einem an der Oberkante anliegenden Druck von 500 N (entspricht 50 kg) standhalten.

Bei Nichterfüllung dieser Kriterien ist der Friedhofsver-walter verpflichtet, Maßnahmen einzuleiten, um eine Gefährdung von Personen auszuschließen. Das heißt in fast allen Fällen: Umlegen der Grabsteine. Grabsteine, die nicht umgelegt werden können, müssen so gesichert werden, dass von ihnen keine Gefahr ausgehen kann.

In diesem Jahr finden die Grabmalprüfungen an folgenden Tagen statt:

Am 12. April 2017: Warlow, Göhlen, Bresegard bei Eldena, Leussow, Loosen, Klein Krams, Alt Krenzlin und Neu Krenzlin.

Am 19. April 2017: Sülstorf, Rastow, Fahrbinde, Dreenkrögen, Neu Lüblow und Groß Laasch.

Die Grabmalprüfung beginnt jeweils um 7.15 Uhr in Warlow bzw. Sülstorf und setzt sich in der vorstehenden Reihenfolge fort. Bis zu diesem Zeitpunkt haben die Grabnutzungsberechtigten die Möglichkeit, die Grabmäler auf Standfestigkeit zu prüfen und gegebenenfalls von einem Steinmetzbetrieb befestigen zu lassen.

In Lübesse kam der Weihnachtsmann

(09.12.2015)

Am 09.12.2015 besuchte der Weihnachtsmann die Kita „Sonnenschein“ in Lübesse. Die Kinder hatten sich lange auf diesen Tag vorbereitet und jede Gruppe begrüßte ihn mit einer kleinen Darbietung. Dafür bekam jedes Kind ein kleines Geschenk. Besonders freuten sich alle über einen Scheck in Höhe von 500 €. Dieses Geld soll zum Kauf einer Sprossenwand verwendet werden. Ein Dank von mir geht an den Weihnachtsmann und alle seine Mitarbeiter der Firma Elmenhorst.

Burghard Engel

Foto zu Meldung: In Lübesse kam der Weihnachtsmann

Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lübesser Einrichtungen

(16.03.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Lübesse vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Gemeinde in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das neue Förderprogramm ermöglicht die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wird unkompliziert und ressourcensparend den Lübesser Einrichtungen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Gemeinde Lübesse kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V.

 

 

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

Foto zu Meldung: Kostenfreie Homepage-Erstellung für Lübesser Einrichtungen