Schnupperferienlager in Alt Jabel

Amt Ludwigslust-Land, den 18.05.2017

Vom 10.04.-12.04. erlebten 36 Kinder und ihre sechs Betreuer im Erholungszentrum des Zebef e.V. in Alt Jabel drei Tage voller Spaß und Action. In unserem traditionellen Schnupperferienlager konnten die Sechs- bis Elfjährigen das Ferienlagerleben in kompakter Form kennenlernen. Nach der Anreise am Montag vergnügten wir uns auf dem Spielplatz auf dem Gelände der Kirchgemeinde. Am Abend gab es eine Disco. Am Dienstagvormittag führten wir einen Waldspaziergang durch, bei dem die Kinder etwas über Pflanzen und Tiere im Wald kennen lernen und sich bei verschiedenen Waldspielen ausprobieren konnten. Am Nachmittag betätigten sich die Kinder kreativ. Am Abend schaute ein Teil der Gruppe einen Kinofilm, der andere Teil nahm an der Lesenacht teil, bei der verschiedene Geschichten nach Wunsch der Kinder von den Betreuern vorgelesen wurden. Am Mitt-wochvormittag besuchten wir Pastor Tuttas, wo die Kinder zunächst ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten und aus selbsthergestelltem Brötchenteig etwas formten, was anschließend im Steinbackofen zubereitet wurde. Anschließend führte uns Pastor Tuttas in die Kirche und erklärte uns die Orgel und ließ diese erklingen. Die Begeisterung darüber war den Kindern ins Gesicht geschrieben. Am Nachmittag fand die Ferienlagertaufe statt, bei der fast alle Kinder in das Reich der Ferienlagerkinder aufgenommen wurden. Das bedeutet, dass sie bereit sind, an den siebentägigen Sommerferienlagern des Amtes Ludwigslust-Land teilzunehmen. Viel zu schnell vergingen die Tage und so hieß es nach der Taufe schon wieder Abschied nehmen von Alt Jabel.

Auch wenn es das Wetter in diesem Jahr nicht immer gut mit uns meinte und uns Regen, Wind und Sonne in Abwechslung schickte, so war die Rückmeldung der Kinder durchweg positiv, dass sie ein wunderschönes und in guter Erinnerung bleibendes erstes Ferienlager erlebt haben.

Ich bedanke mich herzlich bei den Betreuern für ihre tolle Arbeit und der Europäischen Union, sowie dem Fachdienst Jugend des Landkreises Ludwigslust-Parchim für die finanzielle Unterstützung der Reise.